Wechsel im Vorstand Der MTV Ennenda durfte an der 92. Hauptversammlung auf ein ereignisreiches Jahr zurückblicken und Franz Alberti nach 20 Jahren im Vorstand verabschieden. An der diesjährigen Hauptversammlung durfte der MTV Ennenda wieder im Alterzentrum Bühli Gastrecht geniessen. Nach dem Apéro wurden die 25 Mitglieder mit einem von den Kochlehrlingen kreierten, sterneverdächtigen Essen verwöhnt. Der Präsident Walter Kobler eröffnete den offiziellen Teil mit einem kurzen Rückblick auf das vergangene Vereinsjahr. In seinem, wie auch im Jahresbericht des Oberturners Hansueli Hefti, kam zum Ausdruck, dass der Wettergott im letzten Vereinsjahr kein Ennendaner war. Ob Vereinswanderung in’s Madranertal, Brätle im Klöntal, Chilbi Ennenda oder Skiweekend in Vela, die meisten ausserturnerischen Anlässe durften nicht wirklich auf die Güte von Petrus zählen. Löbliche Ausnahme war der 24. April als der MTV Ennenda zusammen mit vielen anderen Teilnehmern den Kanton Glarus am Sechseläutenumzug in Zürich repräsentieren durfte. Als authentische Zigermandli mit Glarner Büffel, Chräze und Zipfelmütze durften die Zuschauer mit Beggeli und Zigerstöggli beschenkt werden. Der Stolz, diese alte Tradition und das älteste Markenprodukt in den Strassen der heimlichen Hauptstadt repräsentieren zu dürfen, war bei allen spürbar und hat bleibende Eindrücke hinterlassen. Ein grosser Dank an This Knobel der dem MTV die Möglichkeit vermittelt hat einen unvergesslichen Tag am traditionsreichsten Zürcher Festtag mitzuerleben.  Wie jedes Jahr wurden die Besucherzahlen der Turnstunden erfasst. Branimir Jovic konnte für 97% Turnstundenbesuch, gefolgt von Marcin Szczepanski mit 83% und Christof Zentner mit 76% geehrt werden. Aus den Händen von Oberturner Hansueli Hefti durften sie ein kleines Präsent entgegennehmen. Bei der Turnstundenbesuch unabhängigen Wahl zum Turner des Jahres wurde This Knobel mit einem bescheidenen Geschenk geehrt. An der Volleyball Wintermeisterschaft belegte der MTV Ennenda den vierten Rang und Säckelmeister Ronald Leuzinger konnte über gesunde Finanzen berichten, so dass der Verein sorgenfrei in’s neue Jahr starten kann. Nach zwanzig Jahren im Vorstand des MTV Ennenda hat Vizepräsident Franz Alberti den Rücktritt eingereicht. Ob als Kassier oder später als Vizepräsident, das Amt war für ihn nie eine Last sondern eine Herausforderung. Mit neuen Ideen, Anregungen und Impulsen versuchte er das Vereinsleben abwechslungsreich mit zu gestalten, Routine nicht aufkommen zu lassen. Stellvertretend steht der traditionelle „Brätliabend“ vor den Sommerferien. Was als Grillabend begann ist heute eine veritable Kochshow mit vielen Helfern. Legendär sind auch seine detaillierten Dokumentationen zu Velotour und Wanderung. Das Wohl des Vereins und die Zufriedenheit der Mitglieder stand immer im Vordergrund. Das Lebensmotto, neues entdecken ist spannend und macht zufrieden, hat er verinnerlicht und aktiv in den Verein getragen. Waren dann die Mitglieder zufrieden, war Franz auch zufrieden, nein, es spornte ihn an es noch besser zu machen. Wahrliche eine Positivspirale. Diese Mentalität hat sich im Verein verankert. Das dürfte ein Geheimnis sein für die Solidarität, den Respekt und die Toleranz unter den Mitgliedern. Mit einer Standing Ovation erhielt Franz Alberti den ihm gebührenden Dank. Als neues Vorstandsmitglied wurde Branimir Jovic bereits vor einem Jahr gewählt und vom scheidenden Vorstandsmitglied in die neue Aufgabe eingeführt. Höhepunkte im neuen Vereinsjahr sind die zweitägige Velotour im Jura und die Ennendaner Chilbi am ersten Septemberwochenende Die 30-minütige Fotopräsentation des vergangenen Vereinsjahres beschloss die diesjährige HV mit manchem Schmunzeln. Grosser Danke gebührt Präsident Walter Kobler der auch das dreizehnte Jahr mit gleichem Elan und Freude in Angriff nimmt. Der grosse anhaltende Schlussapplaus war Ausdruck seiner Wertschätzung und Anerkennung seiner immensen Arbeit die er für den Verein leistet. Möchtest auch Du körperliche Ertüchtigung mit geselligem Zusammensein verbinden? Das detaillierte Jahresprogramm finden interessierte unter www.mtvennenda.ch oder besucht uns am Mittwoch um 20 Uhr in der Turnhalle Ennenda. Ernst Schreiber